Testverordnung

Neue Testverordnung
Ab dem 01. Dezember 2022 sind
kostenfreie Schnelltests für
bestimmten Personengruppen
weiterhin kostenfrei. Anlassbezogene
Testungen müssen mit einem Selbstanteil von 9€
selbst finanziert werden.

Laut Testverordnung vom 01.12.2022
werden wir weiterhin bis mindestens
März 2023 für Sie an den bekannten
Standorten geöffnet bleiben.

Google Maps Link:
Zeppelinring 45, 88400 Biberach

Tägliche Inzidenzen (30.11.2022)

Baden Württemberg
Hospitalisierungsrate: 3,4
COVID 19 Fälle auf ITS: 76
Inzidenz Biberach: 69

Achten Sie stets auf die
aktuellen Corona Beschränkungen.
Informieren Sie sich bei Urlaubsreisen
vorab über die Situation vor Ort und an
die Richtlinien der Fluggesellschaft.
In Notfällen steht Ihnen unser Express
Service zur Verfügung. Wir werten innerhalb 60
Minuten im anerkannten RT-PCR
Verfahren für Sie aus.

Kostenfreier PCR-Test nach TestV

Nach einem positiven Selbsttest oder einem von uns durchgeführtem Antigen-Schnelltest können Sie mittels kostenfreiem RT-PCR-Test ihre Infektion bestätigen lassen. Testungen werden in einem akkreditiertem Labor bearbeitet und Ergebnisse in direktem Weg an Sie versendet. Bitte beachten Sie, dass Analysen zwischen 24 bis 48 Stunden Bearbeitungszeit benötigen.

Beachten Sie bitte, dass wir gemäß der Testverordnung nur asymptomatische Personen testen dürfen. Bei Covid-19 typischen Symptomen wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117).



Aktuelles Angebot bis zum Ende des Jahres!
Express Antikörper Messungen innerhalb 15 Minuten für lediglich 15€
Sie erhalten eine ausführliche Dokumentation ihrer Antikörperwerte.
Sie erfahren ihren aktuellen Schutz, ob Sie eine weitere Impfung benötigen
oder eine unbemerkte COVID-Erkrankung erlebt haben!

(Nur solange der Vorrat reicht!)


Antigen Schnelltest

Antigen Schnelltest | PCR Test | Testzentrum Biberach | Teststation Biberach Riss | Corona


Kosten: Kostenfrei oder 9€
Ergebnis: 15 Minuten
Sprache: Deutsch und Englisch

Gültigkeit: 24 Stunden

Kostenfrei für bestimmte
anlassbezogene Testungen und
für vulnerable Personengruppen
Mehr Infos siehe unten!

Weitere Informationen zum Antigen Schnelltest

Unser Testzentrum verwendet ausschließlich BfArM gelistete Antigen Produkte und wird von geschultem Fachpersonal und Ingenieuren aus dem Gesundheitswesen geführt. Unsere Zertifikate sind international anerkannt und auch in der Corona Warn App nutzbar. Reisen im europäischen Raum sind problemlos möglich. Ihr Zertifikat wird bilingual ausgestellt, in deutscher und englischer Sprache.

Das Testergebnis erhalten Sie innerhalb 15-20 Minuten. Sobald Ihr Abstrich erfolgt ist, wird Ihre Probe sofort analysiert. Zugelassen zur Testung sind asymptomatische Personen. Bei Symptomen sollten Sie sich beim Gesundheitsamt melden und einen RT-PCR Test in Anspruch nehmen.

Der Abstrich erfolgt ohne Schmerzen aus der Nasenspitze in 2-4 cm Tiefe.
Wichtig für Sie: Auch für Kinder problemlos durchführbar, da eine sehr geringe Eindringung in die Nase erfolgt. Kein Rachenabstrich!

Wer hat Anspruch auf einen kostenfreien Antigen Schnelltest, wer muss 9€ bezahlen?

Für wen ist der Bürgertest kostenlos?

Mit dem Anspruch auf Bürgertests sollen besonders vulnerable Personen geschützt werden, unter anderem jene, die derzeit nicht geimpft werden können. Einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests haben daher

  • 4 Personengruppen:
  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:
    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe
    • Tageskliniken
    • Entbindungseinrichtungen
    • ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung
  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
  • Pflegende Angehörige

Wie weise ich nach, dass ich Anspruch auf einen kostenlosen Bürgertest habe?

Wer eine kostenlose Testung in Anspruch nehmen möchte, muss sich gegenüber der testenden Stelle ausweisen und einen Nachweis erbringen: Bei Kleinkindern ist das die Geburtsurkunde oder der Kinderreisepass, bei Schwangeren der Mutterpass. Wer aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann, muss ein ärztliches Zeugnis im Original über die medizinische Kontraindikation vorlegen. Teilnehmende an Impfwirksamkeitsstudien können sich von den Verantwortlichen der Studien einen Teilnahme-Nachweis ausstellen lassen und diesen vorlegen. Wer sich freitesten will, legt den PCR-Test vor, gleiches gilt für Haushaltsangehörige von Infizierten, die zudem einen Nachweis für die übereinstimmende Wohnanschrift benötigen.

Bei Besuchen in Pflegeheimen oder Krankenhäusern kann ein kostenloser Test vor Ort gemacht werden oder der Besuch wird der Teststelle gegenüber glaubhaft gemacht.

Pflegende Angehörige müssen glaubhaft machen, dass sie einen pflegebedürftigen Angehörigen pflegen.

Auch Leistungsberechtigte im Rahmen eines Persönlichen Budgets und bei ihnen beschäftigte Personen müssen diesen Umstand glaubhaft machen. Eine leistungsberechtigte Person nach § 29 SGB IX kann dies regelhaft durch einen entsprechenden Bescheid nachweisen.

Ja. Auch für Bürgertests mit Eigenbeteiligung ist es notwendig, den Anspruch nachweisen zu können. Das geht z. B. mit der Eintrittskarte für eine Veranstaltung, dem Vorzeigen der Corona-Warn-App oder bei Kontakten mit Risikopatienten einer Selbstauskunft, die auf einem Formblatt bzw. im Rahmen eines digitalen Registrierungsvorgangs festgehalten wird.

Ich möchte sicher gehen, dass ich kein Corona habe. Kann ich mich auch weiterhin ohne Grund testen lassen?

Anlasslose Tests können dazu beigetragen, dass Labore überlastet werden und die Statistik verfälscht wird. Daher wird von anlasslosen Tests abgeraten. Wenn Sie keinen der oben genannten Gründe für einen kostenlosen oder 3 Euro-Bürgertest haben (Angehörige, Risikokontakte etc.) und dennoch getestet werden wollen, ist das im Testzentrum weiterhin möglich, muss aber selbst bezahlt werden. Sofern es das Testzentrum anbietet.

Ich habe Symptome, ist der Test für mich kostenlos? Und wo soll ich hingehen?

Symptomatische Patientinnen und Patienten sollten zum Arzt gehen. Sie werden künftig durch die Hausärzte oder Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD) getestet. Die Abrechnung erfolgt über die Krankenkassenkarte.

Antikörper Test

Antigen Schnelltest | PCR Test | Testzentrum Biberach | Teststation Biberach Riss | Corona


Kosten: 15€
Ergebnis: 15 Minuten
Sprache: Deutsch und Englisch

Antikörper (Titer Bestimmung)

Analyse laut 20/136 (WHO)
Quantitative Messung
Digital mit Ausdruck
Messung aus Fingerkuppe

Weitere Informationen zum Antikörper Schnelltest

Teste, die neutralisierende Antikörper bestimmen, messen nicht die Menge oder Konzentration von Antikörpern gegen SARS-CoV-2, sondern die
neutralisierende Wirkung der eventuell vorhandenen
Antikörper auf die Bindung von Spike-Protein an den
ACE2-Rezeptor. Dies kann in einem klassischen zellkulturbasierten Neutralisationstest (Plaque-Reduktions-NT) oder neuerdings in einem sog. Surrogat-Neutralisationstest erfolgen. Somit weisen die Neutralisationsteste die Funktion der Antikörper nach, wenngleich in einem in-vitroSystem ohne direkten Beweis der in-vivo-Wirkung in Bezug auf die Verhinderung einer COVID-19-Erkrankung oder einer SARS-CoV-2-Infektion. Eine Bewertung der
Ergebnisse in Bezug auf das Vorhandensein oder die Dauer einer Immunität ist derzeit noch nicht möglich.
Alle verfügbaren Antikörper- oder Antigenteste verwenden die Original-Antigensequenz der WUHAN 2019 Variante. Die Aussagekraft bezüglich anderer Varianten kann daher nicht abschließend bewertet werden.

Ist eine Antikörper Bestimmung sinnvoll?

Eine belastbare Bewertung von Antikörper Ergebnissen in Bezug auf das Vorhandensein oder die Dauer einer Immunität ist derzeit noch nicht möglich. Die Bestimmung kann aber die Frage beantworten, ob eine Antikörperbildung messbar ist. Dies betrifft sowohl die Messverfahren, die quantitativ Antikörperkonzentrationen messen, als auch die Surrogat-Neutralisationstests, die neutralisierende Antikörper nachweisen.

Ein positiver Antikörper Test dient nicht als Genesenen oder Impfbescheid. Er dient lediglich für private Zwecke.

PCR Test

Antigen Schnelltest | PCR Test | Testzentrum Biberach | Teststation Biberach Riss | Corona


Kosten: Kostenfrei, 70€ oder 120€
Ergebnis: Variierend (1h bis 48h)
Sprache: Deutsch und Englisch

Gültigkeit: 48-96 Stunden

Bestätigungs-PCR (24-48h): Kostenfrei
Standard (5-8h): 70€
Express PCR (1h): 120€
Bezahlung Bar, vor Ort

Weitere Informationen zum PCR Test

Dank modernster Technik konnte das MDK Testzentrum ein Labor für RT-PCR Tests errichten. Mit unserem Zertifikat können wir Sie bei einem negativen Resultat in den Urlaub senden oder von jeglicher 2G Regelung befreien. Ihr Ergebnis wird bilingual ausgestellt, in deutscher und englischer Sprache. Weltweite Anerkennung durch CE-konforme Analysegeräte und geschultem Fachpersonal.

Das Testergebnis erhalten Sie innerhalb 5-8 Stunden. Sobald Ihr Abstrich erfolgt ist, wird Ihre Probe sofort ins Labor verlegt und mit Priorität analysiert. Wir sparen uns Portopauschalen für den Versand der Proben und externe Laborkosten. Wir arbeiten für Sie so schnell und günstig wie möglich.

Der Abstrich erfolgt ohne Schmerzen aus dem Gaumenbereich durch den Mund.
Wichtig für Sie: 30 Minuten vor dem Termin sind Rauchen, Kaugummi, Essen und Trinken verboten.

Wer hat Anspruch auf einen kostenfreien PCR Test?

Welche Personen erhalten einen kostenlosen PCR-Test?

Ärztinnen und Ärzte können im Rahmen der Krankenbehandlung bei Vorliegen von COVID-19 spezifischen Symptomen eine PCR-Testung veranlassen. Dies gilt unabhängig von dem Vorliegen eines positiven Antigentests. Die Abrechnung erfolgt hier nicht nach der Testverordnung, sondern im Rahmen der Krankenbehandlung des Patienten.

Der Anspruch auf einen PCR-Test außerhalb der Krankenbehandlung (für asymptomatische Personen) ist in der Testverordnung geregelt.

Fällt ein Antigen-Schnelltest positiv aus, hat die getestete Person einen Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test zur Bestätigung des Schnelltestergebnisses gemäß § 4b S. 1 TestV. Dies gilt auch bei Vorliegen eines positiven Selbsttests.

[Anmerkung: Bei sehr hohen Inzidenzen (bspw. Februar 2022) ist ein positiver Antigentest sehr aussagekräftig – das heißt, er zeigt in den meisten Fällen eine bestehende Infektion korrekt an. Eine PCR-Bestätigung ist daher aus medizinischer Sicht nicht unbedingt notwendig. Ein nachfolgender negativer Schnell- oder Selbsttest kann einen positiven Schnelltest übrigens nicht aufheben (vgl. Welche Tests sind wofür geeignet?).]

Zudem haben die nachfolgend aufgelisteten Personen einen Anspruch auf Testung. Ein strikter Anspruch auf eine PCR-Testung besteht jedoch nicht. Ob ein Antigentest oder ein PCR-Test durchgeführt wird, liegt im Ermessen des Leistungserbringers und/oder richtet sich nach landesrechtlichen Vorgaben. Folgende Personengruppen haben einen Anspruch auf Testung:

  • Wenn sie von einem behandelnden Arzt einer mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infizierten Person, von Einrichtungen und Unternehmen nach § 3 Abs. 2 TestV (z.B. Schulen, Kindertagesstätten, Krankenhäuser, stationäre Pflegeeinrichtungen) oder vom öffentlichen Gesundheitsdienst als Kontaktperson identifiziert wurden
  • Wenn sie vom öffentlichen Gesundheitsdienst festgestellt werden, Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland in einem als Virusvariantengebiet im Sinne von § 2 Nummer 3a der Coronavirus-Einreiseverordnung eingestuften Gebiet aufgehalten haben. Der Anspruch besteht bis zu 14 Tage nach Einreise in die Bundesrepublik Deutschland.
  • Wenn in einer Einrichtung des Gesundheitswesens oder einer vergleichbaren Einrichtung außerhalb der regulären Krankenversorgung eine mit SARS-CoV-2 infizierte Person festgestellt wurde, Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in den betroffenen Bereichen der Einrichtung aufgehalten haben.
    Dies gilt zum Beispiel für Einrichtungen, wie
    • Schulen, Kindertagesstätten
    • Asylbewerberheime, Erstaufnahmeeinrichtungen, Notunterkünfte
    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste der Eingliederungshilfe
    • Tageskliniken
    • ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung
    • Arztpraxen, Zahnarztpraxen und Praxen anderer medizinischer Heilberufe nach § 23 Absatz 3 Satz 1 Nummer 9 IfSG
  • Personen, die in einer Einrichtung des Gesundheitswesens oder in einem vergleichbar vulnerablen Bereich behandelt oder untergebracht werden sollen, und es die jeweilige Einrichtung oder der öffentliche Gesundheitsdienst verlangen.
    Das gilt für folgende Einrichtungen oder Unternehmen:
    • Krankenhäuser
    • Rehabilitationseinrichtungen
    • stationäre Pflegeeinrichtungen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
    • Einrichtungen für ambulante Operationen
    • Dialysezentren
    • ambulante Pflege
    • ambulante Dienste der Eingliederungshilfe
    • ambulante Hospizdienste und Palliativversorgung
    • Tageskliniken
    • Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation gemäß § 51 Absatz 1 SGB IX
    • stationäre Einrichtungen und ambulante Dienste der Eingliederungshilfe
    • Obdachlosenunterkünfte
    • Einrichtungen zur gemeinschaftlichen Unterbringung von Asylbewerbern, vollziehbar Ausreisepflichtigen, Flüchtlingen und Spätaussiedlern

Besteht ein Anspruch auf eine, wenn der Verdacht auf eine Covid-19 Infektion als Arbeitsunfall oder als Berufskrankheit besteht?

Ja. Voraussetzung ist allerdings, dass ein vorangegangener Antigen-Schnelltest positiv ausgefallen ist. In diesem Fall hat die getestete Person einen Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test zur Bestätigung des Schnelltestergebnisses gemäß § 4b S. 1 TestV. Für weitere Informationen wird auf die Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales verwiesen.

Besteht ein Anspruch, wenn die Corona-Warn-App eine Warnmeldung anzeigt?

Nein, eine Warnmeldung der Corona-Warn-App bei asymptomatischen Personen reicht nicht mehr als Begründung für einen Anspruch auf PCR-Test aus. Den betroffenen Personen steht aber weiterhin der Anspruch auf Antigen-Schnelltestung nach § 4a Absatz 1 Nummer 8 Testverordnung mit einem Eigenanteil von 3 Euro zur Verfügung. Fällt der Antigen-Schnelltest positiv aus, besteht Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test zur Bestätigung des Schnelltestergebnisses gemäß § 4b Satz 1 TestV. Bei Vorliegen von COVID-19-spezifischen Symptomen kann im Rahmen der Krankenbehandlung durch einen Arzt/eine Ärztin auch direkt ein PCR-Test veranlasst werden.

Welche Personengruppen werden nach der nationalen Teststrategie priorisiert?

Die Nationale Teststrategie stellt eine fachliche Orientierungshilfe zum Einsatz von Testkapazitäten im Rahmen der COVID-19-Pandemie dar und hat von Beginn an bestimmte Indikationen mit einer Priorität versehen. Gemäß der Nationalen Teststrategie ist eine PCR-Testung in folgenden Situationen vorrangig:

  • PCR-Testung zur Klärung medizinisch-diagnostischer Fragen im ärztlichen Kontext (z.B. Personen mit dem Risiko schwerer Verläufe)
  • PCR-Tests zur Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit medizinischer Einrichtungen
  • Schutz vulnerabler Bereiche (z.B. Pflege, Eingliederungshilfe)

Eine zuverlässige Testung und zeitnahe Befundung dieser Personengruppe ist zum Schutz der vulnerablen Gruppen und zur Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung von besonderer Bedeutung.

Diese Priorisierung bedeutet nicht, dass andere Personen keinen Anspruch auf PCR-Testungen haben. Der im Rahmen der TestV geregelte Anspruch gilt im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten (vgl. §1 TestV) grundsätzlich weiter fort.

Wird auch ein Genesenenzertifikat ausgestellt, wenn die Infektion mittels Antigen-Schnelltest nachgewiesen wurde?

Die Anforderungen eines Genesenennachweises werden in § 22a Abs. 2Nr. 1 IfSG geregelt: demnach ist eine vorangegangene Infektion durch einen Nukleinsäurenachweis (z.B. PCR) nachzuweisen und die Testung zum Nachweis der vorherigen Infektion muss mindestens 28 Tage und höchstens 90 Tage zurückliegen. Eine Antigen-Testung reicht zur Ausstellung eines Genesenenzertifikates nicht aus. Es wird darauf hingewiesen, dass im Ausland ggf. eine Anerkennung eines Genesenennachweises von bis zu 180 Tagen in Betracht kommt. Es empfiehlt sich, die Geltungsdauer vor Reisebeginn zu prüfen.


Express Service

Antigen Schnelltest | PCR Test | Testzentrum Biberach | Teststation Biberach Riss | Corona



Zügig und schnell an Ihr Ziel, auch im Notfall!

Unser Labor arbeitet nach §24 Abs. 1 Satz 2 des Infektionsschutzgesetzes für in vitro-Diagnostika. Unser geschultes Personal ist für Sie 24 Stunden im Einsatz und garantiert schnelle Auswertung und schmerzfreie Abstriche durch den Mund im Rachenbereich. Zusätzlich haben sich unsere Mitarbeiter für Abstriche bei Kindern spezialisiert. Anspruch auf Testung haben nur asymptomatische Personen.

Standard PCR Testungen werden innerhalb 5-8 Stunden ausgewertet.
Unser Express Service wertet innerhalb 60 Minuten aus.

Alle Zertifikate werden in Englisch und Deutsch erstellt.

Unsere Zertifikate entsprechen allen IATA-Kriterien und eignen sich dank fälschungssicherem QR-Code für internationale Reisen!


Schritt für Schritt zu Ihrem Zertifikat:

1. Buchen Sie in unserem Kalender einen Termin für Ihre Testung. Ohne Termin kann es vor Ort zu Verzögerungen kommen.
Tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein. Wichtig: Überprüfen Sie Ihre Angaben vor der Buchung.
Bezahlungen erfolgen bar vor Ort, eine Rechnung erhalten Sie gemeinsam mit Ihrem Testergebnis.
Nach erfolgreicher Terminbuchung erhalten Sie eine Bestätigungsmail, in dieser finden Sie Ihre Daten zum Termin.

2. Besuchen Sie unsere Teststation, führen Sie unbedingt einen Ausweis mit sich mit. Achten Sie auf die Maskenpflicht vor Ort.
Unser Personal empfängt Sie und kontrolliert Ihre Terminbuchung, ihre Daten werden mit Ihrem Ausweis abgeglichen.
Sie werden über weitere Schritte aufgeklärt: Probengewinnung, Dauer der Analyse und über die Übermittlung Ihres Zertifikates.

3. Unser geschultes Fachpersonal entnimmt die Probe aus dem Mundbereich oder aus der Nasenspitze.
Die Probengewinnung unterscheidet sich je nach gebuchter Leistung. Wir versprechen schmerzfreie Abstriche.
Innerhalb weniger Sekunden sind Sie fertig.

4. Haben Sie eine Übermittlung des Zertifikates per E-Mail oder Corona Warn App gewünscht?
Dann sind Sie fertig und können unsere Teststation verlassen. Wir senden Ihr Zertifikat nach der Analyse zu.
Schriftliche Ergebnisse müssen vor Ort erstellt werden sobald die Analyse abgeschlossen ist.
Sie können in unserem Warteraum Platz nehmen, dieser ist im Winter beheizt und steht für Sie zur Verfügung.
Alle Zertifikate werden bilingual in Deutsch und Englisch für eine internationale Anerkennung ausgestellt.

5. Fragen und Anregungen? Auch nach Ihrem Besuch können Sie uns jederzeit kontaktieren.
Falls Sie mit uns zufrieden waren, würden wir uns über eine positive Bewertung sehr freuen.
Die Bewertung können Sie hier vornehmen: Hier klicken für eine Google Rezension!


Neue Testverordnung ab dem 01. Dezember 2022

Mit Hinblick zu den aktuell stark steigenden Infektionszahlen wurde seitens des Gesundheitsministers Karl Lauterbach die bestehende Testverordnung verlängert. Die Finanzierung der kostenfreien Antigen Schnelltests nach §4a TestV Bürgertestung wird für bestimmte Personengruppen in voller Höhe weiterhin ermöglicht. Anlasslose Testungen werden mit einem Eigenanteil in Höhe von 9€ verbunden.

Generell weiter gratis testen lassen Besucher von Kranken- und Pflegeheimen, Bewohner von Einrichtungen der Eingliederungshilfe, Pflegende Angehörige sowie Personen die sich mittels Antigen Schnelltest freitesten möchten.


Qualität und speditive Arbeitsweise ist unser Markenzeichen

Unser Standort ist seit der Errichtung von denselben Mitarbeitern geführt wie zu Beginn. Nur lang bestehende Mitarbeiter haben Erfahrung und bringen Qualität in Ihrem Aufgabenbereich.
Wir legen Wert auf einen korrekten Abstrich und nutzen professionelle Produkte, die vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) freigegeben sind.

In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt im Landkreis Biberach an der Riss bieten wir Ihnen unsere Dienstleistungen an und haben stets ein offenes Ohr für unsere Kunden.
Falls wir mal nicht für Sie erreichbar sind, können Sie jederzeit das Gesundheitsamt kontaktieren: Kreisgesundsheitsamt oder Corona | Stadt Verwaltung

Abgerundet wird unser erfahrenes Fachpersonal durch die Expertise deutscher Ingenieure im Gesundheitswesen. Wir arbeiten stets an unserer Qualität um den Testprozess zu vereinfachen und es Ihnen so angenehm wie möglich zu gestalten. Falls Sie Anregungen oder Wünsche haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Unser Fachpersonal ist explizit im Umgang mit Kindern sehr erfahren und garantiert schmerzfreie Abstriche.

Die telefonische Hotline unserer Teststation können Sie bei Fragen von 07:00 Uhr – 22:00 Uhr kontaktieren (0049 152 23146027)
Aktuell ist unsere Hotline überlastet und kann nicht jeden Anruf entgegen nehmen. Wir bitten um Verständnis.

Unser Express Labor ist 7 Tage die Woche geöffnet, von Montag bis Sonntag, bitte beachten Sie die Öffnungszeiten.
Bitte buchen Sie Ihren Termin frühzeitig, bei kurzfristigen Buchungen können Kapazitäten falsch ausgelegt werden und somit Wartezeiten entstehen bei der Auswertung.
Eine Frühzeitige Buchung entlastet unsere Mitarbeiter als auch den planerischen Aufwand der PCR Abstriche. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Die Einrichtungen der MDK Medical GmbH sind durch den Kassenärztlichen Verbund Baden Württemberg geprüft und ordnungsgemäß zur Abrechnung von
COVID-Testungen zugelassen. Das MDK Testzentrum unterliegt den hygienischen Vorgaben des Gesundheitsamt Biberach. Die Überwachungen ergeben keine hygienischen Mängel und sind für jegliche Art von COVID-Testungen zugelassen.

Falls wir mal nicht für Sie erreichbar sind, weitere Testmöglichkeiten in nächster Nähe finden Sie unter folgenden Links:
FS – Link zum Anbieter FS
MB – Link zum Anbieter MB Medical


Was benötigen wir?
Buchen Sie einen Termin oder rufen Sie uns an.
Führen Sie einen Lichtbildausweis mit sich.

Wie läuft der Abstrich ab?
Antigen-Test: Nasenspitze 2-4cm Tiefe.
RT-PCR: Gaumenabstrich vom Mund.

Über uns
MDK Medical GmbH
Zeppelinring 45
88400 Biberach an der Riss
Tel. 0152 23146027
Info@Biberach-Schnelltest.de
www.Biberach-Schnelltest.de

Öffnungszeiten
Montag – Samstag
07:00 – 19:00

Sonn- & Feiertage
09:00 – 19:00

Wir sind durchgehend an allen Feiertagen
inkl. Weihnachten und Neujahr im Einsatz.

Scroll to Top